Projekt-Ablauf
Das Gebäude als Kraftwerk. Die gute Wärmedämmung schützt vor Verlust. Die Heizung und die Lüftung sorgen für Komfort. Die Materialwahl reduziert den Energieverbrauch schon bei der Herstellung der Baustoffe. Die grosszügige Solaranlage versorgt das Gebäude mit der gesamten benötigten Energie. Das Nullenergiehaus der Schweiz.

Grundsätze

  • Gebäude mit mittlerer Dämmstärke und guten Fenstern
  • Reduktion der grauen Energie. Der Herstellungsprozess von eingesetzen Materialien wird einbezogen
  • Wärmebrückenoptimierte Konstruktion des Gebäudes
  • Gezielte Nutzung von solaren Gewinnen durch Fenster
  • Einsatz von grossflächigen thermischen Solaranlagen oder Fotovoltaikanlagen zur Eigenversorgung des Gebäudes mit Energie
  • Grösserer Technikaufwand im Bezug auf die Eigenversorgung des Gebäudes
  • gute Luftdichtigkeit

Angebot

  • Standortbestimmung und Beratung, auch für spezielle Nutzungen oder grössere Überbauungen
  • Energetische und bauphysikalische Berechnung der Gebäude
  • Berechnung der grauen Energie
  • Konktrete Angaben und gute Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten
  • Solarenergieberechnungen für die Eigenversorgung (thermische Solarnanlagen, Fotovoltaikanlagen)
  • Berechnungen mit dem SiaTecTool
  • Heizungsplanung
  • Lüftungsplanung
  • Zusammenstellen aller Unterlagen wie Pläne, Fensterberechnungen, Wärmebrückenkataloge, Technikunterlagen, Hilfsberechnungen, Sonnenschutznachweise, Beleuchtungsnachweise, etc.
  • Eingabe der energetischen Berechnungen für die Baubewilligung
  • Einreichen der Unterlagen an die Minergie-A Zertifizierungsstelle
  • Zügige Bearbeitung aller Aufgaben für den schnellen Zertifizierungsablauf
anmelden  © 2018 Meier Energietechnik. Alle Rechte vorbehalten.